Enuresis

In der Psychologie bezieht sich der Begriff Enuresis auf das unwillkürliche Entleeren der Blase, insbesondere während der Nacht, bei Kindern und Jugendlichen, die ein Alter erreicht haben, in dem das Kontrollieren des Wasserlassens erwartet wird. Es kann primäre oder sekundäre Enuresis genannt werden, je nachdem, ob das Kind noch nie kontinenz hatte oder ob es eine Zeit der Kontinenz hatte und dann wieder einsetzte. Enuresis ist ein häufiges Problem und kann sowohl körperliche als auch psychologische Ursachen haben.

Ein Schwerpunkt der Forschung in der Enuresis ist die Identifizierung der Risikofaktoren und die Entwicklung von Behandlungsmethoden, insbesondere Verhaltenstherapien und Medikamente. Es gibt auch eine Bedeutung von der Unterstützung und dem Verständnis der Eltern und der Um