Repression und Sensitization

Repression-Sensitization – Persönlichkeitskonstrukt, Persönlichkeitsmodell bzw. Persönlichkeitsmerkmal – Als Repression-Sensitization wird ein Persönlichkeitsmerkmal bezeichnet, dass das Maß angibt, in dem ein Mensch seine Aufmerksamkeit auf einen angstauslösenden Sachverhalt richtet. Wenn also die Aufmerksamkeit sehr stark auf die Angst gerichtet wird, gilt das als Sensitization, wenn die Aufmerksamkeit von der Angst abgezogen wird, als Repression (Krohne,1996) Angst wird hierbei als ein mehrstufiger Prozess gesehen. Genauso wie Angst in aufeinander folgenden Stufen entsteht (über körperliche Symptome hin zu kognitiven Einschätzungen), so wirkt auch eine Angstabwehrdisposition wie Repression-Sensitization in mehreren Stufen zurück zum Ursprung der Angst. Daher wird in der moderneren Sicht mit Repression- Sensitization v.a die obere Schicht der Wahrnehmung, d.h. die kognitive Verarbeitung erfasst (Krohne, 1975) um zu verdeutlichen mit welchem (gegensätzlichen) Verhalten die beiden Angstabwehrmechanismen zusammenhängen bzw. welches Verhalten aus ihnen resultieren kann nun folgende Tabelle …

Mehr zu diesem Thema finden Sie in der Lektion “Persönlichkeitspsychologie” des Online-Kurses “Psychologie Basics”:

Vertiefung: Das Persönlichkeitsmerkmal Repression & Sensitization

Preis: 29,99 19,99 Brutto - inkl. MwSt. - Im Online-Kurs "Psychologie Grundlagen" erhalten Sie einen kompakten Überblick über die grundlegenden Themen der Psychologie.

Mehr dazu…


Scroll to Top